Seminare

Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 202013

Info: n der Interaktion mit geflüchteten Menschen können Vorurteile einen irritierenden Einfluss auf die Beziehung haben und zu gravierenden Fehleinschätzungen führen. Wir alle haben Stereotype und Vorurteile, die sich im Laufe unseres Lebens bilden. Dabei sind negative Vorurteile gegenüber geflüchteten Menschen die Grundlage für subtile und offen ausgesprochene Diskriminierungen. Studien zum Zusammenhang von Diskriminierung und Gesundheit zeigen, dass sich Erfahrungen mit Diskriminierung im Alltag auf die Gesundheit von zugewanderten Menschen auswirken. Und gesundheitliche Probleme beeinflussen unmittelbar die Integration, denn sie erschweren die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.
Anhand von theoretischen Modellen und Fallbeispielen stellt das Seminar die psychischen Auswirkungen von Diskriminierung vor und gibt Hinweise zum Umgang in der Beratung.

Inhalte
• Theoretische Grundlagen zu Vorurteilen und Diskriminierung
• Strategien für den Beratungsalltag im Umgang mit Diskriminierungserfahrungen

Zielgruppe
Psychosoziale Fachkräfte, die zugewanderte und geflüchtete Menschen beraten und betreuen

Methoden
Impulsvorträge mit Praxisbeispielen, Gruppenarbeit, Fallbeispiele

Kosten: 160,00 €

Datum Zeit Straße Ort
Mo. 09.03.2020 09:30 - 17:30 Uhr Lindwurmstr. 129 a IBPro-Seminarraum

IBPro Seminare März bis Oktober 2019

Im neuen IBPro Seminarprogramm 2019 als Flipbook blättern (zur animierten Darstellung ist Flash-Player notwendig)

oder 

das neue IBPro Seminarprogramm 2019 als PDF anschauen.

Bei Fragen sind wir gern auch per Telefon oder E-Mail für Sie da:

Tel: 089 475 061 (Mo - Do von 9 - 14 Uhr)

E-Mail: info-Löschen Sie diesen Text@ibpro.de