Seminare

Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 184012

Info: Inhalte:
• Steuerbegünstigte Zwecke
• Selbstlosigkeit, Unmittelbarkeit, Ausschließlichkeit, Vermögensbindung
• Arten wirtschaftlicher Betätigung
• Zweckbetrieb
• Rücklagen, Rückstellungen
• Spenden, Sponsoring
• Steuerarten (Umsatzsteuer u.a.)
• Steuerpflichten

Die Verpflichtungen eines Vereinsvorstands sind vergleichbar mit denen einer GmbH-Geschäftsführung. Die Anforderungen an die Kenntnisse und Fähigkeiten sind entsprechend anspruchsvoll. Die seit 2009 geltenden Haftungserleichterungen greifen nur in bestimmten Fällen.
Für eine funktionierende Vereinsorganisation sind verbindliche Strukturen und Zuständigkeiten notwendig. Dies setzt entsprechende Kompetenzen bei den Verantwortlichen voraus. Es sind Führungs- und Leitungsaufgaben zu erfüllen, dabei ist eine Vielzahl sich laufend ändernder rechtlicher und wirtschaftlicher Bedingungen zu beachten.
"Learning by Doing" ist hier nicht unbedingt das sinnvollste Vorgehen. Häufig wird unterschätzt, wie viele Aufgaben zu erfüllen und zu organisieren sind und dies bei einem vergleichsweise geringen Zeitbudget. Neue Vorstände sollten sorgfältig eingearbeitet und auf ihre Aufgaben vorbereitet werden und langjährige Vorstände tun gut daran, ihr Erfahrungswissen immer auf dem aktuellen Stand zu halten. Auch der Austausch mit anderen Vereinen erweist sich immer wieder als sehr informativ.

Zielgruppe: Vereinsvorstände, Geschäftsführungen von Vereinen

Methoden: Theorieinputs, Erfahrungsaustausch, Einzel- und Gruppenarbeit, Fallbeispiele und Übungen

Kosten: 120,00 €

Datum Zeit Straße Ort
Mo. 15.10.2018 09:30 - 16:30 Uhr Lindwurmstr. 129 a IBPro-Seminarraum