Seminare

Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 182015

Info: Sie haben in Ihrem Arbeitsalltag Kontakt mit Menschen mit Suchtproblemen (Alkohol, Drogen, Verhaltenssüchte wie z. B. Glücksspiel) oder Suchtgefährdeten. Sie wollen sich praxisrelevant über Hintergründe und Hilfemöglichkeiten infomieren.
Das Seminar bietet sowohl für Neueinsteiger in dem Themenbereich als auch für erfahrene Kollegen wichtige Informationen und Inhalte. Neben einem Überblick zu den Entwicklungsbedingungen und -risiken für Suchtstörungen, werden die Diagnosekriterien, die Zugangsmöglichkeiten und schwierigen Situationen im Umgang mit der Klientel erläutert. Im Vordergrund hierbei stehen die Themen Motivation und Rückfall. Wichtig dabei sind auch vernetzte Hilfeansätze, Handlungsmöglichkeiten in der Praxis sowie Grenzen und Störungen. Praxisbeispiele der Teilnehmer sind erwünscht. Die vorgestellten Fälle können sich auf das gesamte Kontinuum der Suchtentwicklung und -formen beziehen.

Inhalte.
• Was sind Suchtstörungen? Suchtformen und Psychopharmakologie
• Diagnosekriterien und Verhaltensstereotypien
• Entwicklungswege und Risiken
• Familiales Umfeld (Angehörige, Kinder)
• Psychische Komorbidität
• Substanzinduzierte Störungen, insbesondere Demenz
• Motivationale Interventionsstrategien
• Umgang mit Rückfall, Rückfallprävention


Impulsreferate mit Fragen- und Diskussionsmöglichkeiten, Kleingruppenarbeit, Rollenspiele

Dauer: Donnerstag: 9.30 – 17.30 Uhr, Freitag: 9.30 – 13.30 Uhr
TN-Beitrag: 220,00 €
Termin: 19. – 20. Juli 2018
Referent: Prof. Dr. Michael Klein

Zielgruppe: Anleiter, pädagogische Fachkräfte in Sozialen Betrieben, Berufsanfänger in sozialen und pädagogischen Berufen

Methoden: Impulsreferate mit Fragen- und Diskussionsmöglichkeiten, Kleingruppenarbeit, Rollenspiele

Kosten: 220,00 €

Datum Zeit Straße Ort
Do. 19.07.2018 09:30 - 17:30 Uhr Lindwurmstr. 129 a IBPro-Seminarraum
Fr. 20.07.2018 09:30 - 13:30 Uhr Lindwurmstr. 129 a IBPro-Seminarraum

Prof. Dr. Michael Klein

Weitere Informationen zum Referenten

Kurse des Referenten