Seminare

Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 182002

Info: Eine der größten Herausforderungen für Organisationen jeder Art ist, die Aufgabe, möglichst alle Betroffenen in Entscheidungen mit einzubeziehen. Was sich zunächst wie ein (zu) hoher Anspruch liest, stellt sich bei näherer Betrachtung als Notwendigkeit heraus. Immer aber sollte es darum gehen, mit den Betroffenen einen konstruktiven Dialog zu führen, der dazu führt, dass nicht nur die beste Lösung gefunden wird, sondern auch diejenige, die den geringsten Widerstand erzeugt. Hierzu bedarf es neuer Entscheidungstechniken, die es ermöglichen, möglichst alle Anspruchsgruppen zu einem vertretbaren Zeitaufwand einzubinden. Das Systemische Konsensieren ist dafür die ideale Methode.

In diesem Seminar erfahren sie wie diese Methode angewendet wird, in welchen Situationen sie besonders hilfreich ist und wie sie in bestehende Regularien eingebettet werden kann.

Inhalte:
• Arten der Entscheidungsfindung
• wie entscheide ich situationsbezogen?
• Nutzen des Konsenses und des Konsents
• wie wende ich systemisches Konsensieren an?
• Moderation von Entscheidungsfindungs-Prozessen
• Konsens und Dissens

Zielgruppe: Unternehmen jeglicher Größe, außer Einzelunternehmen

Methoden: Impulsreferat, Anwenden des verkürzten und ausführlichen systemischen Konsensierens anhand von Praxisbeispielen der TeilnehmerInnen in Gruppenarbeiten

Kosten: 140,00 €

Datum Zeit Straße Ort
Mi. 25.04.2018 09:30 - 17:00 Uhr München München